Entertainment

Achtung: Disney+ Phishing-Mails im Umlauf!


Vorsicht bei Mails von Disney+! Kriminelle versenden massenhaft E-Mails, in denen behauptet wird, Sie müssten Ihre Zahlungsinformationen aktualisieren, da Ihr Abonnement abgelaufen sei. Folgen Sie den Links nicht, denn Sie landen auf gefälschten Login-Seiten und verlieren Geld und Daten an Kriminelle, warnt unser Kooperationspartner Watchlist Internet.

Phishing-Attacken auf Streaming-Nutzer

Nach unzähligen an Netflix- und Amazon Prime Nutzer:innen gerichteten Phishing-Mails, versuchen Kriminelle nun auch Disney+-User:innen in die Falle zu locken. Sie versenden dazu eine E-Mail im Design von Disney+, stellen darin falsche Behauptungen auf und fordern zum Klick auf einen „Anmeldung“ Button auf. Statt zu disneyplus.com führt dieser aber auf eine völlig falsche Domain und dort eingegebene Login- oder Kreditkartendaten landen somit direkt in den Händen Krimineller.

Disney+-Phishing-Mail, Bild: Watchlist Internet

Betreff: Ihre Zahlung ist fehlgeschlagen.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen

Ihr Abonnement ist abgelaufen, bitte erneuern Sie Ihre Zahlungsinformationen.

Ihr Konto wird innerhalb von 3 Tagen gekündigt, Ihnen wird eine Schließungsgebühr von 9,99 € berechnet.

Wenn das Problem weiterhin besteht, vergewissern Sie sich, dass Ihre Zahlungsmethode E-Commerce-Transaktionen unterstützt.

Anmeldung

Wenn nach Erhalt dieser E-Mail keine Aktualisierungen vorgenommen wurden, wird Ihr Konto gesperrt und eine Gebühr zwischen 9,99 und 49,99 Euro kann von Ihrer primären Zahlungsmethode abgezogen werden.

Quelle Watchlist Internet

In der gefälschten Nachricht wird also behauptet, dass eine Zahlung fehlgeschlagen ist und außerdem Ihr Abonnement abgelaufen sei, was eine Erneuerung Ihrer Zahlungsinformationen nötig machen würde. Obwohl Ihre Zahlungsinfos abgelaufen sein sollen, droht man Ihnen trotzdem mit einer Abbuchung von 9,99 Euro, später sogar 49,99 Euro. Hier wird also ein deutlicher Druck auf den Nutzer aufgebaut, dem Link zu folgen und seine Zahlungsinformationen zu hinterlegen! Vorsicht! Auf diese Daten haben es die Täter abgesehen.

Wie erkennen Sie die Nachricht?

  • Die Nachricht stammt nicht von disneyplus.com, sondern von etadventures.com.
  • Der Link in der Nachricht leitet Sie nicht auf disneyplus.com weiter, sondern auf buyorsellcheyenne.com.
  • Der Inhalt der Nachricht ist ein wildes Durcheinander erfundener Gründe für Ihr weiteres Handeln.
  • Wenn Sie sich auf üblichem Weg in Ihr Disney+ Konto einloggen, merken Sie schnell, dass kein Problem mit der Zahlungsmethode besteht.
  • Sie werden in der Nachricht nicht persönlich angesprochen. Dies kann auch bei echten Mails passieren, ist allerdings ungewöhnlich.
  • Sollten Sie gar kein Disney+ abonniert haben, ist ohnedies klar, dass es sich um eine Phishing-Mail handeln muss.

Sie sind dem Link gefolgt?

Sollten Sie dem Link gefolgt sein, besteht noch kein Grund zur Sorge. Wenn Sie aber Daten auf der gefälschten Website eingegeben haben, ist Ihr Handeln notwendig:

  • Ändern Sie Ihre Disney+ Logindaten, damit Fremde keinen Zugriff auf Ihr Konto haben.
  • Wenden Sie sich an Ihre Bank und besprechen Sie das weitere Vorgehen.
  • Sollte es bereits zu Abbuchungen gekommen sein, bitten Sie möglichst um eine Rückbuchung der Beträge.
  • Vermutlich ist eine Sperre Ihres Zahlungsmittels, zumindest aber eine Erneuerung Ihres Passwortes notwendig, damit die Kriminellen keine (weiteren) Zahlungsvorgänge auslösen können.
  • Darüber hinaus können Sie polizeiliche Anzeige erstatten.

Quelle: Watchlist Internet

Nicht verpassen! Kreditkarten-Diebstahl: Warnung vor gefälschter Mail der Bundesregierung

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.