Entertainment

TikTok stellt den Betrieb in Russland, aufgrund des neuen „Fake News“-Gesetzes ein.


TikTok wird Nutzern in Russland vorübergehend, das Livestreaming und das Hochladen neuer Videos auf seiner Plattform untersagen, wie das Unternehmen am Sonntag, 5.3.22, mitteilte.

Damit reagiert das Unternehmen auf das kürzlich in Kraft getretene „Fake News“-Gesetz, das Personen, die der Verbreitung von Fehlinformationen beschuldigt werden, mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bedroht. „Wir haben keine andere Wahl, als Livestreaming und neue Inhalte für unseren Videodienst in Russland auszusetzen, während wir die Auswirkungen dieses Gesetzes auf die Sicherheit prüfen“, so TikTok.

Das Unternehmen wies darauf hin, dass das In-App-Messaging von der Entscheidung nicht betroffen sei. „Wir werden weiterhin die sich entwickelnden Umstände in Russland bewerten, um festzustellen, wann wir unsere Dienste vollständig wieder aufnehmen können, wobei die Sicherheit unsere oberste Priorität ist“, so TikTok weiter.

„Angesichts des neuen russischen Fake News“-Gesetzes haben wir keine andere Wahl, als Livestreaming und neue Inhalte für unseren Videodienst in Russland auszusetzen, während wir die Auswirkungen dieses Gesetzes auf die Sicherheit prüfen. Unser In-App-Nachrichtendienst wird davon nicht betroffen sein. Wir werden weiterhin die sich entwickelnden Umstände in Russland bewerten, um festzustellen, wann wir unsere Dienste vollständig wieder aufnehmen können, wobei die Sicherheit unsere oberste Priorität ist.“

Update on March 6, 2022 at 1:15pm ET 
An update on TikTok’s services in Russia: TikTok is an outlet for creativity and entertainment that can provide a source of relief and human connection during a time of war when people are facing immense tragedy and isolation. However, our highest priority is the safety of our employees and our users, and in light of Russia’s new ‘fake news’ law, we have no choice but to suspend livestreaming and new content to our video service in Russia while we review the safety implications of this law. Our in-app messaging service will not be affected. We will continue to evaluate the evolving circumstances in Russia to determine when we might fully resume our services with safety as our top priority.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Quelle: TikTok


Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.






Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close